Fitnessgeräte

fitnnesEs macht wohl keinen Sinn, über die Nachteile der Fitnessgeräte zu sprechen. Sie bringen meistens nur Nutzen und sind erfunden worden, um ihren Beitrag zum gesundheitlichen Wohlbefinden des Menschen zu leisten und nicht zu schaden. Nur in seltenen Ausnahmefällen können sie schaden, wenn man elementare Sicherheitsmaßnahmen nicht befolgt. Die meisten Unfälle im Sportstudio ereignen sich deswegen, dass man als Fitnessgerätebenutzer mit den Maschinen nicht richtig umgeht. Als Folge gibt es ausgekugelte Schultern, Bändrisse und andere zum Teil gefährliche und schwere Körperverletzungen, bei denen ein operativer Eingriff notwendig ist. 
 
Fitnessgeräte sind dazu da, um mit ihrer Hilfe bestimmte Muskelgruppen zu trainieren. Auch gibt es Geräte für das so genannte Ausdauertraining. Unter Ausdauertraining werden Übungen verstanden, die nicht Muskel, sondern eher den Kreislauf trainieren und zum effektiven Fettabbau beitragen. So zählen zum Beispiel das Laufen auf der Laufbahn und das Fahrradtraining zu solchen Ausdauerübungen. Der Sinn und Zwecke solcher Übungen ist es, nicht nur den Kreislauf zu trainieren, sondern auch um bessere Körperkondition zu bekommen oder zu behalten. Vor allem Bergsteigern und Personen, die berufs –oder hobbymäßig mit körperlichen Anstrengungen zu tun haben, wird das Ausdauertraining sehr empfohlen. Das Laufbahngerät kann man je nach Art der Übung und dem gewünschten Resultat unterschiedlich einstellen. Es ist vor allem die Dauer der Übung von großer Bedeutung. Will man sich vor dem eigentlichen Training aufwärmen, so macht man die Laufübung nur kurz, drei bis fünf Minuten. In dieser Phase werden alle wichtigsten Muskelgruppen in das Training einbezogen und effektiv auf weitere Übungseinheiten eingestellt. Möchte man Fett abbauen, so läuft man eine halbe bis max. einer Stunde. Auch die Intensivität der Übung spielt eine Rolle. Darunter versteht man den Schwierigkeitsgrad der Übung. Die Skala reicht von1 bis 12. Das intensivste Training ist bei Schwierigkeitsgrad 12. 
 
Welche Arten der Fitnessgeräte sind gebräuchlich? Davon gibt es viele. Alle Fitnessgeräte werden in Muskeltrainings –und eigentliche Fitnessgeräte unterteilt. Zu den Muskeltrainingsgeräten zählen folgende: Stepp-Gerät, Butterfly-Gerät, Geräte zum Trainieren der Trizepsmuskelgruppe, Geräte für das Training der Bizepsgruppe, Geräte zum Aufbau der Latizismusgruppe (Rückenmuskulatur). Außerdem gehören in diese Gruppe Handeln verschiedener Gewichtsgruppen. Es gibt Geräte für das Training der Bauch –und Beckenmuskulatur. Die Familie der eigentlichen Fitnessgeräte hat folgende Trainingsmaschinen: Stepp-Gerät, Rudergerät, Fahrradgerät und verschiedene kleine Hilfsmittel wie Springseil, Kraftmangetten für Beine und Arme usw. 
 
Das Ziel dieses Ratgebers ist es, einen hilfreichen Überblick über die wichtigsten Fitnessmöglichkeiten –und Geräte denen zu geben, wer sich entschlossen hat, für seinen Körper, Geist und nicht zuletzt auch die Seele etwas Gutes zu tun. Nicht umsonst gibt es ein altes Sprichwort: ein gesunder Körper hat einen gesunden Geist. Es soll außerdem versucht werden, den Anfängern einige Tipps zum Fitnesstraining zu geben. 
 
Man kann Fitness machen ganz unabhängig davon, wo man gerade ist. Am besten trainiert man in einem Sportstudio, weil man dort jederzeit Hilfe und Beratung einer Fachperson bekommt. Doch nicht immer hat man Zeit und nicht zuletzt auch finanzielle Mittel, sich ein Abonnement für ein professionelles Training zu leisten. Auch in den eigenen vier Wände kann bei Interesse sehr effektiv trainieren. Das ist alles eine Frage des Willens, der Zeit und Technik. Weiß man wie, so muss man sich wegen dem Resultat keinerlei Sorgen machen. 
pixel